Tantramassage

Tantramassage

Die Tantramassage ist ein umfangreiches Massage- und Verehrungsritual, bei der der ganze Körper berührt und massiert wird. Die Massage bezieht die Sinneselemente, Wasser, Wind, Klang, Duft und ggf. Geschmack mit ein.

Der Intimbereich wird bei der Tantramassage auf harmonische und natürliche Art ebenso mit einbezogen.

Ein genitaler oder oraler Geschlechtsverkehr findet nicht statt.

Bei der Tantramassage wird die orgasmische Energie des Klienten von Beginn an geweckt, erhalten und in den ganzen Körper gebracht.

Es geht für den Empfangenden darum, das eigene Potenzial der sinnlich-sexuellen Lebenskraft unmittelbar an sich selbst zu erfahren und weiter zu entfalten.

Die Massage hat einen sinnvoll aufgebauten, in seinen Grundelementen feststehenden Ablauf.

Die Massage zwischen Klient und Masseurin findet vollkommen nackt statt. Die Masseurin ist zum Klienten immer wieder in ganzkörperlichem Kontakt.

Der Klient hat kein Berührungsverbot zur Masseurin, bleibt jedoch rezeptiv.

Der Massagegast bestimmt den Ablauf der Behandlung nicht, kann aber einzelne Anwendungen auf Wunsch ausschließen. Sexuelle Wünsche des Klienten sind weder thematisiert, noch verhandelbar.

Das Ziel der TM ist ein allgemeines entspanntes Befinden des Körpers sowie einen orgasmischen Zustand des Klienten zu erhalten und wenn möglich ganzkörperlich erfahrbar zu machen.

Jetzt teilen oder drucken ...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someonePrint this page