2017-03 // TMV-Arbeitstreffen

Ein inspirierendes Arbeitstreffen und sonnige Tage hatten wir vom 13.-15. März 2017 im Seminarhaus Parimal bei Kassel.

Thema war unter anderem das sogenannte Prostituiertenschutzgesetz (ProstSchG), das im Juli 2017 deutschlandweit in Kraft treten wird. Da „Prostitution“ in diesem Gesetz sehr weit und ungenau definiert ist, müssen sich evtl. auch Anbieter von Tantramassagen mit den neuen Regelungen auseinandersetzen.
Im internationalen Vergleich genießen wir in Deutschland und der Schweiz auch nach der Einführung des ProstSchG sehr viele Freiheiten. Damit diese auch in Zukunft erhalten bleiben bzw. weiter ausgebaut werden, diskutierten wir das weitere Vorgehen und mögliche Aktionen, um auf unsere Berufsgruppe aufmerksam zu machen.

Der Tantramassage Verband vertritt die Haltung, dass Personen, die eine zertifizierte Ausbildung in Tantramassage TMV® abgeschlossen haben, nicht unter die Regelungen nach ProstSchG fallen sollten.

Weitere Themen waren:

  • Berichte aus den Arbeitsgruppen
  • Die Darstellung verschiedener Mitglieder auf der Website des TMV (Einzelpersonen, Praxen und Ausbilder)
  • Auswertung und Diskussion der Umfrage zur Aus- und Weiterbildung bei allen angeschlossenen Tantramasseurinnen und Tantramasseuren
  • Berichte über die steigende Anzahl von Prüfungen und Supervisionen
  • Die Eröffnung eines neuen Ausbildungsortes für Tantramassage TMV®, die „Akademie der Sinne“ in Zürich (ein Projekt der Zinnoberschule)
  • Eine neue Regelung zu Vertretungen bei Supervisionen
  • Rabattangebote für Mitglieder des TMV
  • Die Kooperation mit der Trusted Bodywork Plattform
    (mit einer Vergünstigung für alle TMV-Mitglieder)
  • Neue Mitgliedsanträge

Auf dem Bild sind folgende Mitglieder und Gäste zu sehen:

Reihe vorn v.l.n.r.: Silvia Sun – Ayana Essen & Samara Hagen | Bettina Dornics – Yonitalk Berlin | Stefan Bölts – Diamond Lotus Berlin | Elvira Jamala Malinovskaa – Jembatan München | Manfred Kochs – Gast | Martina Weiser – Ananda Köln | Suriya – Diamond Lotus Berlin | Guido Dippel – Fühlharmonie Velbert

Reihe hinten v.l.n.r.:  Olaf Göbel und Tamara Tegtmeier – TantraConnection Essen | Desiree Mengel – Dakini Zürich | Amara Allelein – Ayana Essen & Samara Hagen | Pamela Behnke – Zinnoberschule | Renato Mondini – Dakini Zürich | Gerhard Mühlbauer – Jembatan München | Christine Andersch – Masseurin bei Ananda Köln | Claudia Kamp – TaYoLing Ulm | Gottfried Sieber – Massagegott Berlin

TMV-Arbeitstreffen März 2017

Im Seminarhaus Parimal Gut Hübenthal bei Kassel

Jetzt teilen oder drucken ...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someonePrint this page
Tantra-Massage Plattform

2017-02 // Neues Massage-Verzeichnis

Seit 4. Januar 2017 gibt es ein neues Massage-Verzeichnis inklusive Bodyworker-Blog für zertifizierte Anbieter von Tantramassagen und ganzheitlicher Körperarbeit.

Gütesiegel für Tantramassage und Bodywork

Trusted Bodywork und Tantra-Massage

Trusted Bodywork Gütesiegel

Wer sich für Tantramassage oder andere Formen sexpositiver Körperarbeit interessiert, hat es oft nicht leicht, professionelle und vertrauenswürdige Angebote zu finden. Auf der Basis von 20 Jahren Ananda-Praxisleitung hat das Trusted Bodywork Team um Martina Weiser verschiedene Qualitätskriterien entwickelt. Auf dem Massage-Verzeichnis können sich nur Einzelpersonen eintragen, die eine abgeschlossene Ausbildung nachweisen. Hierzu gehören derzeit verschiedene Massage-Ausbildungen, insbesondere die Ausbildung Tantramassage TMV® sowie die Sexological Bodywork Zertifizierung.

Etablierung der Tantramassage als neuer Berufsstand

Wir müssen sichtbarer werden. Das Wissen über und die Arbeit mit Sexualität ist wichtig und sollte gefördert werden. Wir bieten in erster Linie Erfahrung und Wissen und bilden daher einen neuen Berufsstand zwischen Wellness, Gesundheitswesen und sexueller Dienstleistung. Deshalb ist es so wichtig, uns weiter zu organisieren und die Unterschiede zu weniger qualifizierten Angeboten deutlicher zu machen.

Vergünstigungen für Mitglieder des Tantramassage Verbandes

Alle Mitglieder des TMV bekommen einen reduzierten Mitgliedspreis für die neue Plattform. Die ersten Einträge in jeder Region bleiben 6 Monate lang kostenfrei.

Hinweis: Trusted Bodywork versteht sich als übergreifende Plattform für zertifizierte sexpositive Körperarbeit und agiert unabhängig vom Tantramassage Verband e.V.

Jetzt teilen oder drucken ...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someonePrint this page

2016-10 // Mitgliederversammlung

Vom 3. bis 5. Oktober 2016 traf sich der Tantramassage-Verband in Stiersbach bei Stuttgart zu seiner jährlichen Mitgliederversammlung. Die wichtigsten Themen waren:

Allem voran das neue Prostituiertenschutzgesetz, welches ab Juli 2017 in Kraft tritt, und seine Auswirkungen auf die Ausübung der Tantramassage TMV®. Es wurde darüber diskutiert, wie der Verband dazu Stellung bezieht und welche Unterstützung den Praxen und MasseurInnen zuteil werden kann.

Des weiteren ging es um die Qualitätssicherung in den Mitgliedspraxen und die Überarbeitung der Ausbildungsordnung. Der TMV möchte wachsen und es mehr qualifizierten Tantramasseurinnen und -masseuren ermöglichen, ein TMV-Zertifikat zu erlangen und Mitglied zu werden.

Am 5. Oktober fanden die Neuwahlen des 6er-Vorstandes statt, bestehend aus dem ersten und zweiten Vorsitzenden, dem Schatzmeister und dem erweiterten Vorstand mit jeweils einem Vertreter der momentan drei Interessengruppen des Verbandes (Ausbilder, Massagepraxen sowie Masseure und Masseurinnen). Olaf Göbel wurde mit großer Mehrheit für weitere 2 Jahre zum ersten Vorsitzenden gewählt.

Auf dem Bild sind folgende Personen zu sehen:

Reihe vorn v.l.n.r.: Eva Hanson – Gast, Masseurin bei Ananda Köln | Christine Andersch – Masseurin bei Ananda Köln | Bettina Dornics – Yonitalk Berlin | Elisabeth Strack – Zaida Hannover | Stefan Bölts – Diamond Lotus Berlin

Reihe Mitte v.l.n.r.: Astrid Bonfigt – Masseurin bei Ananda Köln | Smita Birgit Stehle – LaLita/Atelier Kunstgriff, Leipzig | Olaf Göbel – TantraConnection Essen | Guido Dippel – Fühlharmonie Velbert | Tarika Dilger – Tarisha, Nürnberg

Reihe hinten v.l.n.r.: Elvira Jamala Malinovskaa & Gerhard Mühlbauer – Jembatan München | Wiebke Heuchert & Stephan Streichhahn – Avalon Frankfurt a.M. | Martina Weiser – Ananda Köln | Michaela Riedl – AnandaWave Köln | Monika Kochs – Dakini Stuttgart & Köln

Foto: Antonia Vilos, Masseurin bei Ananda Köln

TMV-Mitgliederversammlung Oktober 2016

Im Seminarhaus Stiersbach bei Stuttgart, Foto: Antonia Vilos, Masseurin bei Ananda Köln

Jetzt teilen oder drucken ...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someonePrint this page

2016-04 // TMV-Arbeitstreffen

Ein erfolgreiches und effizientes Arbeitstreffen mit dem Schwung des Frühlings liegt hinter uns: Vom 25. bis 27. April 2016 tagten wir im Seminarhaus Gute Alte Heide im Umland von Köln.
Der Verband hat dabei wichtige Themen für die Zukunft besprochen, seine Struktur an einigen Punkten optimiert und die Diamond Lotus – Massagepraxis in Berlin als neues Mitglied begrüßt. Themenschwerpunkte waren ferner die Qualitätssicherung im Bereich der Ausbildung und das umstrittene neue Prostitutionsschutzgesetz und seine Folgen für die Tantramassage.
Qualitativ hochstehende Tantramassagen nützen nichts, wenn sie nicht gefunden werden: Wir haben die neue Übersichts-Karte mit den Standorten der Ausbildungsinstitute, Praxen und EinzelmasseurInnen optimiert.
Und last but not least: „TMV“ ist vom Deutschen Marken- und Patentamt als Wortmarke anerkannt worden, nun heißt es: „TMV®“

Auf dem Bild sind folgende Personen zu sehen:

Reihe vorn v.l.n.r.: Stefan Bölts – Diamond Lotus Berlin | Guido Dippel – Fühlharmonie Velbert | Monika Kochs – Dakini Stuttgart & Köln | Saranam Ludvik Mann – Gast, Diamond Lotus Berlin | Elvira Jamala Malinovskaa – Jembatan München | Suriya – Gast, Diamond Lotus Berlin | Brigitta Jecko – ManuMagic Basel

Reihe hinten v.l.n.r.: Amara Allelein – Ayana Essen & Samara Hagen | Tamara Tegtmeier – TantraConnection Essen | Sili Sauf – Masseurin bei Ayana Essen | Michaela Riedl – AnandaWave® Köln | Eva Brinckmann – Gast, Diamond Lotus Berlin | Gerhard Mühlbauer – Jembatan München | Astrid Bonfigt – Masseurin bei Ananda Köln | Olaf Göbel – TantraConnection Essen | Bob Schumacher – Masseur bei Dakini Köln

Foto: Antonia Vilos, Masseurin bei Ananda Köln

Im Seminarhaus Gut Alte Heide bei Köln

Im Seminarhaus Gut Alte Heide bei Köln

Jetzt teilen oder drucken ...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someonePrint this page

2015-11 // Mitgliederversammlung

Eine erfolgreiche Mitgliederversammlung liegt hinter uns: Wie auch in den letzten Jahren traf sich der TMV drei Tage im Parimal Gut Hübenthal bei Kassel. Vom 23. bis 25. November 2015 hat der Verband wichtige Entscheidungen für die Zukunft getroffen und seine Struktur an einigen Punkten optimiert. „Es fühlte sich nach einem Grundreinemachen an“, so der Vorstandsvorsitzende Olaf Göbel. Der TMV sei nun arbeitsfähiger, die Ausbildungsordnung verbessert und der Verband durch einige Angebote für Neumitglieder attraktiver geworden. Weiteres wichtiges Thema: Öffentlichkeitsarbeit und Image-Bildung – sowohl für den Verband als auch für die Tantramassage allgemein.

Auf dem Bild sind folgende Personen zu sehen:

Reihe vorn v.l.n.r.: Elisabeth Strack – Zaida Hannover | Pamela Behnke – Zinnoberschule | Martina Weiser – Ananda Köln | Michaela Riedl – AnandaWave® Köln | Bettina Dornics – Yonitalk Berlin | Smita Birgit Stehle – LaLita/Atelier Kunstgriff, Leipzig | Guido Dippel – Fühlharmonie Velbert | Christine Andersch – Masseurin bei Ananda Köln

Reihe hinten v.l.n.r.: Bob Schumacher – Masseur bei Dakini Köln | Tarika Dilger – Tarisha, Nürnberg | Olaf Göbel – TantraConnection Essen | Wiebke Heuchert & Stephan Streichhahn – Avalon Frankfurt a.M.

Foto: Antonia Vilos, Masseurin bei Ananda Köln

Im Seminarhaus Parimal Gut Hübenthal bei Kassel

Im Seminarhaus Parimal Gut Hübenthal bei Kassel

Jetzt teilen oder drucken ...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someonePrint this page

2015-08 // TMV-Ausbilderin dauerhaft befreit von Umsatzsteuer

Eine wichtige Entscheidung für die Tantramassage: Das TMV-Ausbildungsinstitut AnandaWave ist und bleibt von der Umsatzsteuer befreit. In der ersten Instanz hatte das Kölner Verwaltungsgericht dies bereits im Mai entschieden. Das beklagte Land NRW kündigte im Juli an, dagegen Berufung einzulegen. Nun aber hat sich NRW, vertreten durch die Bezirksregierung Köln, anders entschieden und die Berufung „nach erneuter Prüfung der Rechtslage“ zurückgezogen. Damit ist die Sache entschieden – der Streit ist rechtskräftig und unanfechtbar beendet.

Michaela Riedl von AnandaWave

Michaela Riedl von AnandaWave

Dreh- und Angelpunkt des Rechtsstreits war die Frage, ob die AnandaWave-Ausbildung nach TMV-Qualitätskriterien auf einen Beruf vorbereitet. Massagepraxen aus dem Wellness-Bereich und andere Betriebe haben sich in der Vergangenheit erfolgreich von der Umsatzsteuer befreien lassen, indem sie nachwiesen, dass sie berufsvorbereitend ausbilden. Michaela Riedl von AnandaWave forderte mit ihrer Klage gegen das Land NRW gleiches Recht für alle. Das Kölner Verwaltungsgericht entschied im Mai zu ihren Gunsten und verpflichtete das Land NRW dazu, „der Klägerin (…) zu bescheinigen, dass sie mit der (…) AnandaWave®-Profiausbildung ordnungsgemäß auf einen Beruf vorbereitet.“ Da es nun keine Berufung geben wird, bleibt es dabei.

Interessant ist die schriftliche Urteilsbegründung des Verwaltungsgerichts. Im Hinblick auf die Ausbildung nach TMV-Kriterien heißt es darin:

„Nach den von der Klägerin vorgelegten Unterlagen zu der von ihr durchgeführten Ausbildung, den Materialien des Tantramassage-Verbands zur Ausbildung, den Anforderungen und dem Leitbild sowie den Erläuterungen der Klägerin in der mündlichen Verhandlung lässt sich feststellen, dass in Bezug auf den hier beschriebenen Beruf des Tantramasseurs Anforderungen für einen geordneten Ausbildungsgang im Sinne eines Ausbildungskanons existieren. Zwar weist das Berufsbild des Tantramasseurs bezogen auf die Vielzahl der Anbieter, die diese Dienstleistung anbieten, kein einheitliches Bild auf, es lassen sich aber bezogen auf die im Tantramassage-Verband zusammengeschlossenen Anbieter Grundstandards erkennen, die zur seriösen und professionellen Ausübung diese Berufs auch unter objektiv zu beurteilenden Kriterien notwendig und damit im Rahmen der Ausbildung zu vermitteln sind.“
(Aktenzeichen 24 K 7822/13, 13.05.2015, S. 11)

Der erfreuliche Ausgang des Rechtsstreits hat zwei Folgen. Zum einen dürfen sich die Auszubildenden und Seminarteilnehmer von AnandaWave darüber freuen, dass die Kursgebühren dank der Umsatzsteuerbefreiung langfristig stabil bleiben. Zum anderen rückt die Tantramassage durch das Urteil einen weiteren Schritt in die Mitte der Gesellschaft. 2014 bekam das TMV-Massageinstitut Dakini nach seiner Klage gegen die Vergnügungssteuer bereits richterlich bescheinigt, dass es weder ein Bordell noch eine bordellähnliche Einrichtung ist und die dort tätigen Tantramasseurinnen und -masseure keine Prostituierten sind. Mit der Befreiung von der Umsatzsteuer ist nun klar: Wer die Ausbildung nach TMV-Kriterien macht, erlernt einen ordnungsgemäßen Beruf, der gesetzlich als solcher anerkannt wird.

Der TMV ist gespannt, wie sich dieses Ergebnis auf den noch anstehenden Prozess des TMV-Ausbildungsinstituts TantraConnection vor dem Verwaltungsgericht Gelsenkirchen auswirkt. Dessen Inhaber Olaf Göbel klagt ebenfalls auf Befreiung von der Umsatzsteuer. AnandaWave und die anderen TMV-Mitglieder wünschen ihm dabei viel Erfolg.

Jetzt teilen oder drucken ...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someonePrint this page

2015-07 // Bisher nur Etappensieg – Umsatzsteuerprozess geht weiter

Nun ist es amtlich: Die Bezirksregierung Köln geht in Sachen Umsatzsteuer in Berufung. Das Urteil des Verwaltungsgerichts Köln vom 15. Mai, nach dem das TMV-Ausbildungsinstitut AnandaWave von der Umsatzsteuer zu befreien ist, steht damit auf dem Prüfstand.

Michaela Riedl von AnandaWave

Michaela Riedl von AnandaWave

Der TMV und seine Mitgliedsinstitute sehen den Dingen gelassen entgegen. Michaela Riedl von AnandaWave, die die Klage geführt hat, ist zuversichtlich: „Bisher hat die Bezirksregierung Köln immer nur wiederholt, dass sie die Objektivität unserer Ausbildungskriterien nicht sieht. Man ist daher der Meinung, dass unsere Ausbildung nicht auf einen Beruf vorbereitet.“ Demgegenüber hat das Verwaltungsgericht in seiner schriftlichen Urteilsbegründung zur Umsatzsteuerbefreiung jedoch eindeutig festgestellt: „Die Klägerin vermittelt mit den von ihr im Rahmen der Profiausbildung angebotenen Kursen, die das Kriterium eines geordneten Ausbildungsgangs erfüllen, objektiv notwendige berufliche Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten.“ Es bleibt abzuwarten, welche neuen Argumente die Bezirksregierung auf den Tisch legt, um dem offensichtlichen Widerspruch zwischen ihrer eigenen Einschätzung und dem erstinstanzlichen Gerichtsurteil zu begegnen. „Wir lassen uns überraschen, sind aber weiterhin überzeugt, den richtigen Schritt zu tun“, so Michaela Riedl.

Der Berufungstermin steht noch nicht fest. Offen ist außerdem der Ausgang des parallel laufenden Prozesses des TMV-Ausbildungsinstituts TantraConnection vor dem Verwaltungsgericht Gelsenkirchen. Auch dabei geht es darum, den Betrieb von der Zahlung der Umsatzsteuer zu befreien.

Jetzt teilen oder drucken ...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someonePrint this page

2015-05 // Prozess gewonnen: Anerkennung der Tantramassage TMV® als Beruf

Vor der Verhandlung im Verwaltungsgericht Köln

Vor der Verhandlung im Verwaltungsgericht Köln

Ein großer Tag für alle, deren Beruf die Tantramassage ist.
Im Verwaltungsgericht Köln kam es diese Woche zu einer richterlichen Entscheidung im Prozess der Tantramassage Ausbilderin Michaela Riedl (AnandaWave) gegen die Bezirksregierung Köln.
Das Gericht hat festgestellt, dass die Tantramassage-Profiausbildung von AnandaWave auf einen Beruf vorbereitet und zwar ordnungsgemäß geregelt und anhand von objektiven Kriterien überprüfbar.

Am Mittwoch, dem 13. Mai 2015 fand der Prozess von Michaela Riedl im Verwaltungsgericht Köln statt. Der Prozess von Olaf Göbel von TantraConnection wird voraussichtlich in Kürze beim Verwaltungsgericht Gelsenkirchen folgen.

Ausgangspunkt waren die Anträge der beiden TMV-Ausbildungsinstitute AnandaWave und TantraConnection auf Befreiung von der Umsatzsteuer nach §4 Nr. 21 a) bb) Umsatzsteuergesetz (UStG). Nach diesem Paragrafen sind alle Ausbildungsbetriebe von der Umsatzsteuer zu befreien, die auf einen Beruf vorbereiten.

Beide Anträge wurden abgelehnt mit der Begründung, dass es sich hier nicht um einen ordnungsgemäß geregelten und anhand von objektiven Kriterien überprüfbaren Ausbildungsgang handelt.

Das sah die vorsitzende Richterin etwas anders, in dem sie betonte, dass der Tantramassage-Verband (TMV) ganz klare Ausbildungskriterien geschaffen hat, die sehr wohl objektiv beurteilt werden können.

Bei diesem entscheidenden Schritt standen viele Menschen unterstützend hinter Michaela Riedl. Denn die berufliche Anerkennung dieser wundervollen Arbeit ist für viele Menschen eine starke Vision. Dreizehn davon versammelten sich um 10.30 Uhr im Verwaltungsgericht Köln / Saal 2, um dem Beruf Tantramassage ein Gesicht zu geben.

Wir alle sind begeistert von diesem Erfolg. Das ist ein wesentlicher Beitrag zur gesellschaftlichen Akzeptanz der Tantramassage TMV®.

Ein ausführlicher Pressebericht folgt in Kürze.

Tantramassage TMV® ist eine eingetragene Marke des Berufsverbandes Tantramassage Verband e. V.

Fotos: Antonia Vilos

Michaela Riedl von AnandaWave

Ausbilderin Michaela Riedl / AnandaWave

Jetzt teilen oder drucken ...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someonePrint this page

2015-03 // TMV-Arbeitstreffen

Im Seminarhaus Gut Alte Heide in Wermelskirchen

Im Seminarhaus Gut Alte Heide in Wermelskirchen

Vom 23. bis 25. März 2015 trafen sich 19 Mitglieder des TMV zum halbjährlichen Arbeitstreffen im Gut Alte Heide in Wermelskirchen bei Köln. Ein Hauptthema war dabei die Frage, wie der TMV für neue Mitglieder attraktiver werden kann. Verschiedene Maßnahmen wurden diskutiert und beschlossen. Außerdem ging es darum, wie der Verband die Tantramassage noch deutlicher als Berufsbild in der Gesellschaft etablieren kann und dabei das Profil der Tantramassage in ihren Qualitäten und Unterschieden zu anderen Berufen noch klarer darzustellen. Ein weiteres großes Thema war die Qualitätssicherung der Massagen in den Mitgliedspraxen.

Auf dem Bild sind folgende Personen zu sehen:

Reihe vorn v.l.n.r.: Kaya Könn – TantraArt Mönchengladbach | Guido Dippel – Fühlharmonie Velbert | Elisabeth Strack – Zaida Hannover | Martina Weiser – Ananda Köln | Christine Andersch – Masseurin bei Ananda Köln | Elvira Jamala Malinovskaa & Gerhard Mühlbauer – Jembatan München

Reihe mittig v.l.n.r.: Ute Himmelsbach – Tantra Relaks Saarbrücken | Gerd van Issum – Gast, Masseur in Ausbildung | S. M. – Masseurin | Amara Allelein – Ayella Essen & Samara Hagen | Smita Birgit Stehle – LaLita/ Atelier Kunstgriff, Leipzig | Tarika Dilger – Tarisha, Nürnberg | Bob Schumacher – Masseur bei Dakini Köln

Reihe hinten v.l.n.r.: Rolf Fischler – Tantra Relaks Saarbrücken | Olaf Göbel – TantraConnection Essen | Sili Sauf – Masseurin bei Ayella Essen | Manfred Kochs – Moderation, Masseur in Ausbildung

Foto: Antonia Vilos, Masseurin bei Ananda Köln

Jetzt teilen oder drucken ...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someonePrint this page

2014-11 // Zehn Jahre TMV – Mitgliederversammlung und große Geburtstagsparty

Im Seminarhaus Parimal Gut Hübenthal bei Kassel

Im Seminarhaus Parimal Gut Hübenthal bei Kassel

Vom 10. bis 12. November 2014 traf sich der TMV zur jährlichen Mitgliederversammlung im Parimal Gut Hübenthal bei Kassel. Nach Vorstellung der Ergebnisse der Arbeitsgruppen sowie Verteilung der anstehenden Aufgaben samt lebhafter Diskussion wurde ausgiebig gefeiert. So gab es Zeit für den persönlichen Austausch und zum Kennenlernen von neuen und alten Mitgliedern.

Mit großem Applaus verabschiedeten die Teilnehmer Michaela Riedl aus dem Amt und wählten Olaf Göbel einstimmig zum neuen 1. Vorsitzenden des Verbandes. Auch die übrigen Vorstandsmitglieder wurden für zwei Jahre gewählt, darunter jeweils ein Vertreter für Praxen, Masseure und Ausbilder. Der TMV geht deutlich gestärkt in die nächste Dekade.

Auf dem Bild sind folgende Personen zu sehen:

Reihe vorn v.l.n.r.: Julia Frankenberger – Massagelounge Hamburg | Guido Dippel – Masseur bei Ayella Essen & Ananda Köln | Brigitta Jecko – ManuMagic Basel | Olaf Göbel – TantraConnection Essen | Kaya Könn – TantraArt Mönchengladbach | Michaela Riedl – AnandaWave® Köln | Martina Weiser – Ananda Köln
 
Reihe mittig v.l.n.r.: Elisabeth Strack – Zaida Hannover | Stephan Streichhahn & Wiebke Heuchert – Avalon Frankfurt a.M. | Christine Andersch – Masseurin bei Ananda Köln | Maria Giulia Lodrini – Gast, Masseurin bei Tarisha Nürnberg | Smita Birgit Stehle – LaLita/ Atelier Kunstgriff, Leipzig
 
Reihe hinten v.l.n.r.: Markus Franz – Gastmitglied, Masseur in Ausbildung | Sili Sauf – Masseurin bei Ayella Essen | Amara Allelein – Ayella Essen & Samara Hagen | Elvira Jamala Malinovskaa & Gerhard Mühlbauer – Jembatan München | Manfred Kochs – Moderation, Masseur in Ausbildung | Monika Kochs – Dakini Stuttgart, Dakini Köln | Sonja Weber – Gastmitglied, Masseurin in Ausbildung | Ivo Kastelic – Gastmitglied, Masseur in Ausbildung | Bob Schumacher – Masseur bei Dakini Köln | Tarika Dilger – Tarisha, Nürnberg

Foto: Antonia Vilos, Masseurin bei Ananda Köln

Jetzt teilen oder drucken ...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someonePrint this page